Wintergemüse-Tajine mit Würzjoghurt

Das marokkanisch inspirierte Gericht kann auch im Schmortopf zubereitet werden. Dieser sollte am besten aus Gusseisen sein, dann wird die Wärme besondres gut gespeichert.

Wintergemüse-Tajinevegetarisch/vegan Zutaten für 4 Portionen

1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
1 Bund Koriandergrün
4 Knoblauchzehen
je 1 EL edelsüßes Paprikapulver, gemahlener Kreuzkümmel und Koriander
1 TL Ras el-Hanout (marokkanische Gewürzmischung)
1 TL Chiliflocken
4 EL Olivenöl
je 250 g Topinambur, Möhren, Knollensellerie und Pastinaken
1 Stange Lauch
2 rote Zwiebeln
1 Bio-Orange
2 EL Pistazienkerne
1 Stück Bio-Zitronenschale (ca. 2 cm)
250 g Joghurt
1 Prise Zimtpulver
Salz

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zubereitung

  1. Die Safranfäden in einer Schüssel mit 400 ml Wasser verrühren. Den Koriander waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. 2 TL davon beiseitelegen. Den Knoblauch schälen und mit dem übrigen Koriander sehr fein hacken. Beides in einer großen Schüssel mit 1 TL Salz, allen Gewürzen und 2 EL Öl verrühren.
  2. Das Würzelgemüse waschen, putzen, schälen und in 3 bis 4 cm große Stücke schneiden. Den Lauch putzen, waschen, auch zwischen den Blattschichten, und in etwa 2 cm dicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und vierteln, mit dem Gemüse in die Schüssel zur Gewürzmischung geben und vermengen. Das restliche Öl in eine Tajine oder einen Schmortopf gießen. Das Gemüse hineinfüllen, auf den Herd stellen, erhitzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwas 15 Minuten garen. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.
  3. Inzwischen die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Die Hälfte des Safranwassers mit dem Orangensaft zum  Gemüse gießen, wieder abdecken und weitere 30 Minuten garen, bis das Gemüse bissfest ist. Dabei nach und nach das übrige Safranwasser angießen.
  4. Für den Würzjoghurt die Pistazien in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze leicht anrösten. Mit der Zitronenschale und dem beiseitegelegten Koriander fein hacken. Pistazienmischung unter den Joghurt rühren und mit Salz und Zimt würzen.
  5. Die Tajine mit Salz abschmecken, mit den Orangenschalen bestreuen und zusammen mit dem Würzjoghurt servieren.

Nach Belieben dazu reichen: Couscous oder Fladenbrot.

Tipp

  • SafranSafran – Safranaromen sind nicht fettlöslich. Würzen Sie darum nie direkt damit, sondern weichen Sie ihn vor der Verwendung mit Wasser ein. Dafür die Fäden leicht zwischen den Fingerspitzen zerreiben, mit der Flüsigkeit mischen und so lange stehen lassen, bis sich die Flüssigkeit kräftig orange gefärbt hat.

BiokisteQuelle:

Biokiste Vegetarisch
C. Schinharl, Franckh Kosmos Verlag, 2013
ISBN 978-3-44013399-6, Preis: 14,95 €

 

© Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus: Schinharl, Biokiste vegetarisch (c) 2013, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co.KG, Stuttgart. Fotos: Rogge & Jankovic.