Linsensalat mit Salzzitrone / Salzzitronen nach marokkanischer Art

vegetarisch/vegan  Zutaten für 2 Portionen

Linsensalat
125 g kleine Berglinsen
¼ Salzzitrone
3 Kirschtomaten
1 Frühlingszwiebel
2 EL Olivenöl

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Salzzitronen
1 großes Glas oder 2 kleinere Gläser
6 bis 8 kleine Bio-Zitronen (dünnschalig)
750 g grobes Meersalz

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + Achtung Wartezeit bis Verwendung mehrere Wochen!

Zubereitung Linsensalat

  1. Linsen in ca. 20 bis 30 Minuten garkochen.
  2. Inzwischen Salzzitrone (s.u.) in feinste Würfelchen schneiden, Tomaten vierteln, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  3. Gekochte Linsen kalt abschrecken, mit übrigen Zutaten mischen.

Darf es etwas mehr sein? Wenn der Linsensalat eher Haupt- denn Nebensache sein soll, sind in Würfel geschnittene Kartoffeln und einige Bröckchen Schaf- oder Ziegenkäse eine gute Ergänzung.

Hinweis: Linsen sind die einzigen getrockneten Hülsenfrüchte, die nicht eingeweicht werden müssen und trotzdem schnell fertig sind.

Zubereitung Salzzitronen

  1. An den sauberen Zitronen längs 6 bis 8 tiefe Einschnitte anbringen, ohne die Zitronen dabei durchzuschneiden. Die Einschnitte ein wenig aufdrücken und Meersalz hineinfüllen.
  2. Die eingesalzenen Zitronen in das Glas füllen. Sie können sie ruhig richtig fest hineinquetschen. Das Glas mit Salz auffüllen und verschließen. Die Zitronen müssen vollständig bedeckt sein. Wasser, besser: Zitronensaft, höchstens löffelweise zugeben, wenn das Salz nicht reicht.
  3. Innerhalb der nächsten Wochen verwandelt sich das Salz allmählich in eine sirupartige Flüssigkeit, die Schale der Zitrone wird glasig und das Innere ganz wabbelig.
  4. Wenn Sie jetzt einen Linsensalat machen (s.o.), reicht ein Achtel oder ein Viertel einer Zitrone, um eine ganz besondere, apparte Würze an den Salat zu bringen. Schneiden Sie die Zitronenschale in sehr feine Würfelchen und geben Sie sie zum Salat. Sie können auch das Innere, fein gehackt, verwenden, nachdem Sie die Kerne entfernt haben.

Tipps

  • Salzzitronen – Die Salzzitronen sind vielseitig einsetzbar (z.B. Gemüse-Couscous, Fischfilet, gebackene Hühnerflügel).
  • Salzwasser – Das Salz war übrigens nicht verschwendet, denn die übrige Flüssigkeit können Sie teelöffelweise beispielsweise für Salatsaucen verwenden. Auch Curry, orientalische Reisgerichte und Fisch gewinnen durch die Zitronen bzw. durch die aromatische Salzlake.

Arm_aber_BioQuelle:

Arm aber Bio! Das Kochbuch:
Feine Öko-Küche für wenig Geld
R. Wolff, Verlag Edition Butterbrot, 2012
ISBN 978-3-981346916, Preis: 11,95 €

 

 
© Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Edition Butterbrot entnommen aus: Wolff, Arm aber Bio – Kochbuch (c) 2012, Verlag Edition Butterbrot, München. Fotos: Rosa Wolff.