Kartoffel-Lauch-Suppe

vegetarisch/vegan Zutaten für 2 bis 3 Portionen

300 g Kartoffeln
1 Lauchstange
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 Brühwürfel (Gemüse- oder Hühnerbrühe)
½ Becher (75 g) Crème fraîche oder Schmand, es darf auch mehr sein
wenn vorhanden: in feinste Ringe geschnittenen Schnittlauch.

Zubereitung

  1. Den Lauch waschen. Dafür den Wurzelansatz abschneiden und die Stange mit einem spitzen Messer der Länge nach aufschlitzen. Jetzt kommen Sie, wenn Sie die Stange etwas auffächern, mit dem Wasserstrahl überall hin, um den verborgenen Sand zu entfernen.
  2. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.
  3. Die Zwiebel häuten und würfeln – das muss nicht sehr akkurat sein, die Suppe wird ja püriert – und bei sanfter Hitze in einem Esslöffel Butter andünsten.
  4. Wenn die Zwiebelwürfel glasig und hellgelb sind, Kartoffeln dazu geben und mitdünsten. Den Lauch in Ringe schneiden und ebenfalls mit in den Topf packen. Einen Gemüse- oder Hühnerbrühwürfel dazutun und mit ¾ Liter Wasser aufgießen.
  5. Zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, Suppe im geschlossenen Topf 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit dem Mixstab pürieren.
  6. Zuletzt die Sahne hinzufügen. Am besten macht sich Crème fraîche, es geht aber auch mit Schmand. Zur Not – wenn auch nicht ganz so köstlich, weil die erfrischende Säure fehlt – tut es auch Schlagsahne.

Tipp

  • Kalte Suppe – Die Suppe ist auch kalt ein Genuss (z.B. im Sommer). Dafür die Suppe einfach zubereiten wie beschrieben und, nachdem sie abgekühlt ist, mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Arm aber BioQuelle:

Arm aber Bio! Mit wenig Geld gesund, ökologisch
und genussvoll speisen. Ein Selbstversuch.
R. Wolff, Verlag Edition Butterbrot, 2011
ISBN 978-3-981346909, Preis: 11,95 €

 

 
© Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Edition Butterbrot entnommen aus: Wolff, Arm aber Bio – Selbstversuch (c) 2011, Verlag Edition Butterbrot, München. Fotos: Rosa Wolff.