Gefülltes Gemüse mit Bulgur

Gemüse mit BulgurWunderbar saftig und würzig die Füllung, bunt und abwechslungsreich im Geschmack das Gemüse drumherum. Ein Festessen für Gemüsefans.

mit Fleisch Zutaten für 4 Portionen

100 g Bulgur
Salz
2 Rondini (je etwa 200 g)
1 Aubergine (etwa 300 g)
1 Zucchino (etwa 400 g)
2 kleine rote Paprikaschoten
3 Tomaten
½ Bund Petersilie
4 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
2 Knoblauchzehen
100 g Feta (Schafskäse)
250 g gemischtes Hackfleisch
Pfeffer aus der Mühle
½ TL rosenscharfes Paprikapulver
2 EL OLivenöl

Zubereitungszeit: 1 Stunde + 35 Minuten backen

Zubereitung

  1. Den Bulgur in einer Schüssel mit ¼ l kochendem Wasser und 1 Prise Salz mischen und etwa 30 Minuten stehen lassen.
  2. Das Gemüse putzen und waschen. Die Rondini in kochendem Salzwasser 15 Minuten garen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Aubergine längs halbieren, in kochendem Salzwasser 2 bis 3 Minuten kochen, abschrecken und abtropfen lassen.
  3. Aubergine, Zucchino und Rondini aushöhlen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch von Aubergine und Zucchino fein hacken. Die Paprikaschoten längs halbieren, Kerne und Trennhäute entfernen. Tomaten häuten und klein würfeln.
  4. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter bzw. Nadeln abzupfen und fein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Feta zerkrümeln.
  5. Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze; Umluft160 °C) vorheizen. Den Bulgur falls nötig abtropfen lassen. Bulgur mit Kräutern, Knoblauch, Feta, Hackfleisch, 2 EL gehacktem Gemüse und 1 EL Tomatenwürfeln mischen und mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver abschmecken.
  6. Die Gemüse damit füllen und nebeneinander in eine ofenfeste Form setzen. Das übrige Gemüse und die restlichen Tomaten mischen, salzen, pfeffern und dazwischen verteilen. Das Ol über das Gemüse laufen lassen.
  7. Die gefüllten Gemüse im Ofen (Mitte) etwa 35 Minuten backen.

Dazu schmeckt: Zitronenjoghurt. Dafür 1 Bio-Zitrone waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. 250 g Joghurt mit je 1 Tl scharfem und süßem Senf, 1 TL Olivenöl und der abgeriebenen Zitronenschale verrühren, salzen und pfeffern.

Tipps

  • Auberginen aushöhlen – Das Fruchtfleisch der vorgekochten Auberginen mit einem Messer rundherum knapp 1 cm vom Rand entfernt einschneiden, iInnerhalb dieses Randes das Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden. Jetzt können Sie es mit einem scharfkantigen kleinen Löffel vorsichtig aus den Hälften lösen. Zucchinifleisch ebenfalls mit dem Löffel roh aus den Hälften schaben.
  • Rondini aushöhlen – Die gekochten Rondini quer oder längs aufschneiden. In der Mitte sind ziemlich viele Kerne zu sehen, die können Sie mitsamt dem faserigen Fleisch, in das sie gebettet sind, herauslöffeln.
  • Tomaten häuten – Aus den Tomaten den Stielansatz mit einem spitzen Messer wie einen Keil herausschneiden. Die Tomaten in einer Schüssel mit kochendem Wasser überbrühen und ziehen lassen, bis sich die Haut am offenen Stielansatz leicht aufbiegt oder an anderer Stelle aufplatzt. Kalt abschrecken und die Haut abziehen.

biokiste _2Quelle:

Biokisten Kochbuch
C. Schinharl, Franckh Kosmos Verlag, 2010
ISBN 978-3-44012248, Preis: 14,95 €

 

© Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus: Schinharl, Biokistenkochbuch (c) 2010, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co.KG, Stuttgart. Fotos: Martina Görlach.