Apfeltaschen

vegetarisch/vegan Zutaten für 4 Stück

Teig
100 g Mehl
50 g Quark
2 EL Öl
2 EL Milch
30 g Zucker
1 winzige Prise Salz

Füllung
1 aromatisch-säuerlicher Apfel, z.B. Boskop oder Topaz
1 TL Butter
1 EL Zucker
evtl. etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in einer kleinen Schüssel gründlich vermengen. Wenn Ihnen der Teig zu weich zum Ausrollen erscheint, noch ein Löffelchen Mehl unterkneten, oder auch zwei. Schüssel zudecken.
  2. Den Apfel halbieren, jede Hälfte nochmal längs in drei Teile schneiden. Stiel, Blütenansatz und Kernhaus entfernen und die Apfelstücke ganz dünn schälen. Die Stücke nochmal halbieren und in dünne Scheibchen schneiden. In einer kleinen Pfanne die Butter zerlassen und die Apfelstückchen darin andünsten. Zucker darüberstreuen, umrühren und einige Minuten bei niedrigster Hitze weiterdünsten, bis der Apfel schön weich ist. Falls der Apfel eher mild-süß ist, wie beispielsweise ein Golden Delicious, etwas Zitronensaft hinzufügen, sonst schmeckt das Ganze zu lasch. Abkühlen lassen.
  3. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) stellen. Bei Gas entfällt das Vorheizen. Ein großes Holzbrett oder die saubere Tischplatte mit etwas Mehl bestreuen, den Teig darauf flachdrücken und mit einem Teigroller zu einem Rechteck plattwalzen. Mit dem Messer in 4 längliche Rechtecke zerteilen. Einen Löffel Füllung mit gut 1 Zentimeter Abstand vom Rand an ein Ende setzen. In der nackten Teighälfte 3 oder 4 Einschnitte anbringen. Über die Füllung klappen. Eine Gabel in die Mehltüte tauchen und mit den Zinken die 3 offenen Seiten zusammendrücken. So entsteht ein nettes Muster und die Teigschichten halten absolut dicht. Die Teigtaschen auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Die Backzeit sollte etwa 12 bis 15 Minuten betragen. Das ist aber von Backofen zu Backofen, von Blech zu Blech sehr verschieden. Bleiben Sie also dabei, verlassen Sie keinesfalls zwischendurch die Küche, um ans Telefon zu gehen. Ihr Gebäck hat jetzt Vorrang.

Tipp

  • Resteverwertung – In einer Dose aufbewahrt schmecken die Apfeltaschen auch am nächsten Tag noch sehr gut.

Arm aber BioQuelle:

Arm aber Bio! Mit wenig Geld gesund, ökologisch
und genussvoll speisen. Ein Selbstversuch.
R. Wolff, Verlag Edition Butterbrot, 2011
ISBN 978-3-981346909, Preis: 11,95 €

 

 
© Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Edition Butterbrot entnommen aus: Wolff, Arm aber Bio – Selbstversuch (c) 2011, Verlag Edition Butterbrot, München. Fotos: Rosa Wolff.